Geschenk für die ersten 100 Bestellungen • Angebote bis 20% Rabatt - Gratis-Versand* ab 36 € • Mehr

Bis Samstag, 22. Juni 2024:

Für die ersten 100 Bestellungen: Salsa „Vesuvio“ 250 ml gratis zusätzlich!
+ Gratis-Versand* ab 36 € Warenwert
mit Aktionscode HERZHAFT36

 explain-geschenk-salsa-vesuvio-deko

* 1x pro Haushalt, für Lieferung in Deutschland, ab 36 € Warenwert, zzgl. 1,90 € Paketpauschale. Einlösbar nur im Online-Shop.
(Sie sparen 5,95 €. Paketpauschale zählt nicht zum Warenwert.) Nicht mit anderen Aktionscodes kombinierbar.
Aktionen gültig nur für Versanddatum innerhalb von 10 Kalendertagen nach Aktionsende. Nur einlösbar bei Paketversand durch DHL/DPD.
Abbildung mit Dekoration.

Aus Sicherheitsgründen wird dieser Browser nicht mehr unterstützt. Wir empfehlen Ihnen den kostenfreien Wechsel auf Mozilla Firefox oder Google Chrome. Auf einem Apple-Gerät aktualisieren Sie bitte das Betriebssystem iOS oder macOS.
Artikel-Nr.: 56215

Karotten

Süß und aromatisch

Karotten kaufen
2,15 €
Inhalt: 0.5 kg (4,30 € * / 1 kg)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Zum Merkzettel hinzufügen

Kontr. ökol. DE-ÖKO-037, Deutschland, Friedfertiger Landbau

Lieferbar
Lieferzeit 1-5 Tage**

Im Laden einkaufen

Tipp: Auch im flexiblen Abo!
Beratung unter Gratis-Tel. 0800 / 122-4000

Karotten kaufen
Karotten
0.5 kg (4,30 € / 1 kg)
Lieferbar
Lieferzeit 1-5 Tage**
2,15 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

„Ich bin ein Lieblingsgemüse für jedes Alter und vielfältig zu verwenden. Mein herrlich aromatischer Geschmack mit der fein süßlichen Note ist roh, gepresst, gekocht, geschmort und blanchiert – einfach in allen Variationen ein Genuss!“

Karotten – unsere Lieblingswurzel

Die Karotte – auch Möhre, Mohrrübe oder Gelbe Rübe genannt – zählt zu den beliebtesten und ältesten heimischen Gemüsesorten in Deutschland. Bis zum Auftauchen der Kartoffel war sie sogar das am meisten verspeiste Gemüse. Und bis heute ist die feine Möhre oftmals das erste Gemüse, das man Kindern zum Probieren gibt.

Das knackige Wurzelgemüse schmeckt von Natur aus mild und etwas süßlich und ist in der Küche vielfältig einsetzbar. Karotten lassen sich roh oder gekocht, in Suppen, Soßen, als Beilage, Salat und auch als Saft oder zu Smoothies gut verwenden. Aufgrund ihrer vielfältigen Variationsmöglichkeit sind Möhren aus unseren Speiseplänen kaum wegzudenken und dürfen in einer regionalen und saisonalen Ernährung nicht fehlen. 

Roh können Karotten einfach als Snack geknabbert werden. Karottensalat schmeckt beispielsweise sehr lecker, wenn geraspelte Karotten mit geriebenen Äpfeln, etwas Zitronensaft und ein wenig Kürbiskernöl gemischt werden. Geriebene Mohrrüben lassen sich auch zu vielen weiteren Rohkostsalaten sehr gut kombinieren.
Als warme Speisen können Karotten zu Gemüsesuppen und Eintöpfen aller Art verarbeitet werden. Karottengemüse lässt sich hervorragend mit anderen Gemüsearten kombinieren. Besonders gut harmonieren Möhren mit Erbsen, Kürbis, Linsen und Lauch, können aber auch durch Kohlrabi, Bohnen, Sellerie oder Kohl hervorragend ergänzt werden. Mit einem kleinen Löffel unserer Liebstöckel-Würzsoße oder der beliebten Te a Te-Flüssigwürze und unserer Gemüsebrühe Würzfee werden alle Karotten-Eintöpfe noch köstlicher.

Aufgrund ihres fein-süßen Geschmacks lassen sich die Gelben Rüben übrigens nicht nur in pikanten, sondern auch in süßen Gerichten – wie dem saftigen Karottenkuchen – wunderbar einsetzen.

Wissenswertes über die Karotte

Kaum eine Gemüsesorte hat so viele verschiedene Bezeichnungen wie die Karotte, die auch Möhre, Mohrrübe, Gelbrübe, Gelbe Rübe, Rüebli, Riebli oder Wurzel genannt wird. Ihr lateinischer Name ist Daucus carota. Von volkslateinisch „carotta“ leitet sich auch die Bezeichnung „Karotte“ ab. Das Wort Möhre entwickelte sich aus den mittel- und althochdeutschen Bezeichnungen Morke, Mokra und More, die vermutlich auf das indogermanische Wort für „essbare Wurzel“ zurückgehen.

Die ursprüngliche Heimat der Karotte liegt wohl in Südeuropa und Asien. Über den heutigen Iran kam die Möhre im 12. Jahrhundert zuerst nach Spanien und von dort nach Italien, von wo aus sie sich weiter in ganz Mitteleuropa ausbreitete.

Daucus carota ssp. sativus – so die korrekte botanische Bezeichnung – ist eine zweijährige Pflanze aus der Familie der Doldenblütler. 

Regional, frisch, köstlich: Möhren

In Deutschland rangieren die Karotten nach den Tomaten auf Platz zwei der Gemüse-Beliebtheitsskala. Karotten werden im Frühjahr zwischen März und April ausgesät und können je nach Witterung zwischen Juni und November geerntet werden.
Unsere Karotten wachsen im Spessart ohne künstliche und ohne jegliche tierische Düngemittel.
Aus den wertvollen Karotten aus Friedfertigem Landbau stellen wir auch unseren leckeren Karottensaft und unseren Fertigsalat Karotte her.

Karotten - Tipps für die Zubereitung

Wachsen Karotten in guter Erde ohne künstliche bzw. tierische Düngemittel heran, können sie oft auch ungeschält verzehrt werden. In diesem Fall reicht es aus, sie gründlich zu waschen und von Erde und feinen Wurzelhaaren zu befreien. 
Die orangefarbenen Karotten sind sowohl roh als auch gekocht empfehlenswert. 

Rezepte mit feinen Karotten

Karotten-Puffer
Karotten schälen und mit der Gemüseraffel grob reiben. ½ Glas iBi-Pur schaumig rühren. Mehl, 3 EL Haferflocken und die geriebenen Möhren hinzufügen. Mit 2 EL gehackter Petersilie, Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Aus der Masse Puffer formen. In Haferflocken wälzen und in Olivenöl von beiden Seiten goldbraun backen.

Feine Karotten-Suppe
Zwei mittelgroße Zwiebeln in Ringe schneiden und mit 40g Margarine andünsten, bis sie glasig aussehen. 500g Karotten in Stückchen schneiden und mit den Zwiebeln dünsten. 800 ml Würzfee-Gemüsebrühe dazugießen und ca. 15 min zugedeckt leicht köcheln lassen. Etwas Orangensaft und eine abgeriebene Orangenschale dazugeben. Suppe pürieren und, je nach Konsistenz, mit Haferdrink verdünnen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit gehackter Petersilie garnieren.

Kartoffel-Karotten-Pastinaken-Püree
Zutaten: 500g Kartoffeln, 500g Karotten, 500g Pastinaken, 1 P. Hafercreme Cuisine, Würzfee, Muskat
Zubereitung: Kartoffeln, Karotten und Pastinaken waschen, schälen, in Stücke schneiden und in etwas Wasser garen. Hafercreme zugeben und alles zu einem Püree zerstampfen. Mit Würzfee und Muskat abschmecken. Dazu können Vegi-Schnitzel serviert werden sowie ein frischer Salat.

Karotten richtig lagern für eine längere Haltbarkeit

Möhren mögen es wie die meisten anderen Gemüsearten eher kühl, leicht feucht und dunkel. Am einfachsten ist es, sie im Gemüsefach oder im Bio-Fresh-Fach des Kühlschranks aufzubewahren. Dafür sollten die Karotten ggf. aus der Verpackung genommen und stattdessen in ein feuchtes Tuch eingewickelt werden. Wie immer gilt: Karotten nicht neben Äpfeln, Birnen oder Avocados legen, denn diese stoßen das so genannte Reifegas Ethylen aus, das die Möhren schnell an Spannkraft verlieren lässt. Sind die Karotten doch einmal zu lange gelegen und etwas schlapp geworden, kann es helfen, sie für zwei bis drei Stunden in kaltes Wasser zu legen.
Karotten können Sie hervorragend einfrieren, dafür ist es empfehlenswert, sie vorher zu säubern und ca. drei Minuten zu blanchieren. Anschließend kann man sie würfeln oder in Scheiben schneiden. Gefrorene Karotten halten sich mehrere Monate im Gefrierfach.

Lagerung

Kühl gelagert bleiben sie auch mehrere Tage im Kühlschrank frisch. Weiterhin sollten Möhren niemals in der Nähe von Obst oder Tomaten gelagert werden, denn dann fault dieses Gemüse schneller bzw. wird faul.

Hersteller

--

Kunden kauften auch
Zwiebeln
Zwiebeln
0.5 kg (3,90 € * / 1 kg)
ab 1 ,95 €
Bananen
Bananen
0.5 kg (4,40 € * / 1 kg)
ab 2 ,20 €
Paprika, rot
Paprika, rot
0.5 kg (11,90 € * / 1 kg)
ab 5 ,95 €
Rote Bete
Rote Bete
0.5 kg (4,20 € * / 1 kg)
ab 2 ,10 €
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Cookie-Einstellungen

Durch Klicken auf "OK" willigen Sie ein, dass die Lebe Gesund Versand GmbH Cookies und Messtechniken zur Analyse des Surfverhaltens einsetzt, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen sowie die Webseiten-Leistung zu verbessern. Mehr anzeigen